Nicht mehr lange und der Sommerurlaub steht an. Diese Mal geht es nicht in die weite Welt, sondern wir bleiben in deutschen Landen. Erst fahren wir nach Hamburg und dann nach Berlin.

Dass Berlin Ziel des diesjährigen Sommerurlaubs werden soll, steht schon fest, seit wir im letzten Herbst Karten für die Waldbühne gekauft haben. Als dann vor einigen Monaten auch noch Karten für die Barcleycard Arena in Hamburg dazukamen, hatten wir unsere Reiseziele für den Sommer gefunden.

Mit von der Partie ist Tobias, mein Lebenspartner. Da Luna von solchen Städtetrips nicht wirklich etwas hätte, bleibt sie dieses Mal zu Hause.

Hamburg

Für Hamburg ist nur ein Wochenende geplant. Obwohl ich schon zweimal in Hamburg war, ist mir die Stadt nur wenig vertraut. Das Lesen von Reiseführern machte es auch nicht wirklich leichter, die zwei zur Verfügung stehenden Tage zu planen. Es gibt so vieles, was sehenswert ist, was sich aber unmöglich in die kurze Zeit packen lässt.

Daher haben wir uns dafür entschieden, an einem Tag eine Hop on hop off Tour zu machen, um so die wichtigsten Sehenswürdigkeiten mitzubekommen. Für den zweiten Tag steht dann eine Große Hafenrundfahrt auf dem Programm. Hamburg vom Wasser aus zu erkunden, ist einfach ein absolutes Muss.

Berlin

Berlin ist mir durch vorhergegangene Reisen wesentlich vertrauter. Ich habe schon einiges von der Stadt gesehen und kenne mich daher recht gut aus. Da hier eine ganze Woche zur Verfügung steht, ist die Planung wesentlich entspannter. Wir haben einfach eine Liste gemacht, was wir sehen möchten und werden diese nach und nach abarbeiten.

Berlin 2015

Fernsehturm und Weltzeituhr

Auf der Liste befinden sich altbekannte Dinge, die man immer wieder machen kann. Zum Beispiel der Fernsehturm. Es macht einfach Spaß, im Restaurant Sphere einen Cocktail zu schlürfen und die Aussicht zu genießen. Neu wären die Berliner Unterwelten. Eine Unterwelten Tour oder ein Besuch des Berlin Dungeons ist fest eingeplant. Außerdem überlegen wir dieses Mal, auch einen Tag in Potsdam zu verbringen. Ich würde auch gern in die Gärten der Welt gehen, allein schon, weil ich mir vorstelle, dort tolle Fotomotive zu finden.

Im Blog werdet ihr natürlich auch über diese Reise auf dem Laufenden gehalten.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Beitragskommentare